Anzeige
Anzeige
Anzeige
© seidel electronics Elektronikproduktion | 14 März 2016

SVI schließt Übernahme der Seidel Electronics Group ab

Die SVI Public Company Limited gab Ende Januar bekannt, die österreichische Seidel Electronics Group zu übernehmen, Mitte Februar wurde der Kauf offiziell abgeschlossen.
Das Unternehmen wird künftig als SVI Austria GmbH, eine 100% Tochter der SVI Public Company Limited, am Markt auftreten.

Robert Sawyer, Geschäftsführer der SVI Austria
© SVI
Nachdem der an der thailändischen Börse gehandelte Auftragsfertiger SVI Public Company Limited bereits Anfang des Jahres die Übernahme der Seidel Electronics Group ankündigte, konnte das Closing - und damit das offizielle Ende des Verkaufsvorgangs - am 17. Februar abgeschlossen werden. Die SVI Austria GmbH hat damit die Unternehmen Seidel Slovakia und Seidel Elektronika Hungaria sowie die Anteile an Emsisio und Sementis GmbH von der Seidel Holding GmbH rechtswirksam übernommen. Die Geschäftsführung der SVI Austria liegt bei Pongsak Lothongkam, CEO der SVI Group, und Robert Sawyer.

SVI baut Marktpräsenz in der DACH-Region aus

Der internationale Auftragsfertiger und Österreichs führender Anbieter von Electronic Manufacturing Services (EMS) treten ab sofort gemeinsam am Markt als SVI Austria GmbH auf. Mit über 700 zusätzlichen Mitarbeitern an den Produktionsstandorten in Österreich, Slowakei und Ungarn sowie den Entwicklungszentren in Slowenien und in der Nähe von Wien, eröffnen sich für SVI und deren Kunden neue Märkte und Perspektiven.

„Für die SVI war Europa auch bisher ein wichtiger Markt. Durch die Integration von Seidel Electronics vereinen wir europäische Werte und Standards hinsichtlich Qualität und Service mit asiatischer Flexibilität, Geschwindigkeit und Kosten. So können wir unsere Marktpräsenz in der DACH-Region ausbauen“, so Robert Sawyer, Geschäftsführer der SVI Austria.

Das Unternehmen deckt damit die komplette Auftragsfertigung von elektronischen Baugruppen, Komplettgeräten, Kabeln und Systemen für die Segmente Industrie & Leistungselektronik, medizintechnische Geräte und Produkte, Automotive & Öffentlicher Transport, Kommunikation & Netzwerke, Audio & Video und Optoelektronik & Beleuchtung ab.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1