Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© abb Elektronikproduktion | 03 März 2016

ABB erhält Auftrag über 100 Millionen US-Dollar im Irak

ABB hat von Mass Global Holding einen Auftrag im Wert von rund 100 Millionen US-Dollar für die Lieferung eines Umspannwerks mit gasisolierten Schaltanlagen (GIS) erhalten.
Die Anlage wird dazu beitragen, 3.000 Megawatt (MW) Strom aus einem Gaskombikraftwerk einzuspeisen, das irakisches Erdgas nutzt. Im Rahmen des Wiederaufbaus des Landes investiert die Regierung in nationale Wohnungsbauprogramme und verfolgt ehrgeizige Pläne für den Ausbau der Energieinfrastruktur, um dem Energiebedarf gerecht zu werden. Der Auftrag wurde im vierten Quartal 2015 gebucht.

„Dieses hoch entwickelte GIS-Umspannwerk wird dazu beitragen, die dringend benötigte Elektrizität bereitzustellen, indem es die Kapazitäten steigert und die irakische Energieinfrastruktur stärkt“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Stromnetze von ABB. „Das Projekt erweitert unsere umfangreiche installierte Basis in der Region und unterstützt unsere Ausrichtung auf Wachstumsmärkte – ganz im Einklang mit unserer Next-Level-Strategie.“

ABB übernimmt die Planung, Konstruktion, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme des Umspannwerks für Übertragungs- und Verteilungsanwendungen, ohne die Bauarbeiten. Das größte 400/132-Kilovolt (kV) Umspannwerk des Iraks wird mit modernsten gasisolierten Schaltanlagen ausgerüstet. Die GIS-Technologie von ABB erhöht die Betriebszuverlässigkeit, Effizienz und Sicherheit und reduziert gleichzeitig den Platz- und Wartungsbedarf der Anlage.

Darüber hinaus liefert ABB zwei 400/132-kV-Autotransformatoren zur Absenkung der Spannung für die Stromverteilung und fortgeschrittene IEC-61850-konforme offene Automations-, Schutz- und Telekommunikationssysteme für die lokale Steuerung, Fernsteuerung und Überwachung der Anlagen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1