Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© lpkf Elektronikproduktion | 18 Februar 2016

Scientific Prototyping mit dem Laser

Laser für das Entwicklungslabor: LPKF fasst spezielle Verfahren und Lasersysteme im Bereiche Scientific Prototyping zusammen.
Bei elektronischen Leiterplatten-Prototypen setzt die LPKF Laser & Electronics AG mit ihren chemielosen, einfach anzuwendenden Laborverfahren Maßstäbe. Nun bündelt der Garbsener Laserspezialist die darüber hinausgehenden Prototyping Aktivitäten im Bereich Scientific Prototyping.

LPKF sieht im „Scientific Prototyping“ Wachstumspotenziale und fasst dort alle Lasersysteme außerhalb der PCB-Bearbeitung zusammen. Hier entsteht ein Spektrum von Lasersystemen mit besonderen Fähigkeiten: Der LPKF ProtoLaser LDI ist ein kompaktes Tischgerät, das mikrofluidische Strukturen mit einer Auflösung von nur 1 µm belichtet. Der LPKF ProtoLaser U4 wird im PCB-Bereich eingesetzt, ist aber auch in der Lage Keramiken zu bohren oder zu schneiden, unsichtbare Strukturen auf transparenten TCO-Substraten anzulegen oder dünne organische Schichten zu bearbeiten.

Lars Führmann, strategischer Produktmanager für diesen Bereich, erläutert: „Wir erhalten regelmäßig Anfragen zur Bearbeitung besonders anspruchsvoller Materialien. Im Bereich Scientific Prototyping sammeln wir das Know-How dazu und entwickeln Antworten auf Basis der Lasertechnologie, die bei LPKF auch in den Industriesystemen zum Einsatz kommt.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 11:45 V11.5.4-2