Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rohde & Schwarz Elektronikproduktion | 29 Januar 2016

Rohde & Schwarz investiert weiter in den Standort München

Auf dem Firmengelände von Rohde & Schwarz im Werksviertel rund um den Ostbahnhof entsteht ein zweites, neues Technologiezentrum.

Acht Monate nach dem Spatentisch wurde gestern Richtfest gefeiert. Rund 35 Millionen Euro lässt Rohde & Schwarz in seinTechnologiezentrum II fließen. Das neue Technologiezentrum ersetzt alten Gebäudebestand, der Anfang 2015 abgerissen wurde. Das Technologiezentrum II umfasst knapp 13.500 Quadratmeter Geschossfläche und erstreckt sich über sechs Stockwerke. Das moderne Forschungs- und Entwicklungsgebäude wird vor allem Entwicklerarbeitsplätze bieten und verfügt bei offenen Raumstrukturen über Platz für insgesamt rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Stephan Georg Kahl, Geschäftsführer der R&S Immobilienmanagement GmbH, betont: „Das funktional und nachhaltig geplante Technologiezentrum bietet nicht nur ein optimales Arbeitsumfeld für unsere High-Tech-Spezialisten, sondern ist ein weiterer Baustein für die Umgestaltung des Firmengeländes zu einem modernen Unternehmenscampus.“ Bis Ende 2016 soll das Technologiezentrum II bezogen sein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-2