Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© aydindurdu dreamstime.com Elektronikproduktion | 05 Januar 2016

Ford fördert Entwicklung von Drohnen-Fahrzeug-Konzepten

Ford ruft zur DJI Developer Challenge auf: Erfinder sollen neue Software entwickeln, die eine Kommunikation zwischen Rettungsfahrzeugen und Aufklärungsdrohne, für schnellere Notfallhilfe bei Katastrophen, ermöglicht.

Wenn Naturkatastrophen Menschen in Gefahr bringen und ganze Regionen selbst für schweres Gerät kaum passierbar machen, kommt es für Retter und Hilfskräfte im ersten Moment vor allem auf eines an: einen schnellen und möglichst umfassenden Überblick von der Lage vor Ort zu bekommen. Ford hat aus diesem Grund zusammen mit dem Unternehmen DJI - Marktführer für professionelle Drohnen-Hard- und -Software - einen Entwicklungswettbewerb für ein fahrzeugbasiertes Drohnensystem ausgeschrieben, der schon bald die schwierige Arbeit der Ersthelfer in Katastrophengebieten unterstützen könnte: Die DJI Developer Challenge lädt findige Tüftler und clevere Erfinder weltweit ein, auf Basis der Konnektivitätssysteme Ford SYNC AppLink oder Open XC eine intelligente Echtzeitsteuerung für die unbemannten Flugobjekte und ihre Kommunikationsfunktionen zu konzipieren. Ziel ist die schnelle, effektive und umfängliche Luft-Aufklärung bei Naturkatastrophen. Die DJI Developer Challenge unterstreicht den Smart Mobility Plan von Ford, der ein neues Level der Konnektivität und Mobilität für das autonome Fahren und ein nochmals verbessertes Kundenerlebnis anstrebt. „Bei Ford denken wir in jede Richtung, um das Leben unserer Kunden zu verbessern“, sagt Ken Washington, Vizepräsident von Ford zuständig für Forschung und Entwicklung. „Zusammen mit DJI und den Vereinten Nationen arbeiten wir an einem integrierten Drohnen-Fahrzeug-Konzept für das Gemeinwohl.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1