Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stevanovicigor dreamstime.com Elektronikproduktion | 11 Dezember 2015

Hanza verkauft Tochtergesellschaft in der Slowakei

Die schwedische EMS-Gruppe Hanza verkauft ihre Tochtergesellschaft in der Slowakei. Gleichzeitig werden neue Fertigungscluster des Konzerns in Zentraleuropa entwickelt.

Die Hanza Holding AB hat ein Abkommen unterzeichnet, um seine Tochtergesellschaft in der Slowakei zu verkaufen. Das dortige Unternehmen hat rund 50 Mitarbeiter und ist in den Bereich Electronics von Hanna integriert. Ein Teil der Produktion in der Slowakei soll auf andere Produktionseinheiten innerhalb der Hanza Gruppe übertragen werden. Darüber hinaus beabsichtigt Hanza, neue Fertigungscluster für die Bereiche Elektronik und Mechanik in Polen und Tschechien zu entwickeln, die durch die Akquisition von Metallisch im September 2015 entstanden sind. Käufer der Tochtergesellschaft ist der slowakische Privatinvestor Andrei Beňuška. „Wir sind begeistert von der Möglichkeit, dieses Werk zu übernehmen, das gleichzeitig eine großartige Lösung für Kunden und Mitarbeiter schafft“, sagt Andrei Beňuška .
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1