Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bellemedia dreamstime.com Elektronikproduktion | 08 Dezember 2015

Ascom Network Testing leidet in Nordamerika unter Marktbedingungen

Ascom Network Testing erwartet aufgrund der rauen Marktbedingungen insbesondere in Nordamerika schwächere und unter den Erwartungen liegende Resultate für das Geschäftsjahr 2015.

Demgegenüber liefert Ascom Wireless Solutions weiterhin die erwarteten soliden Ergebnisse. Die Gespräche mit interessierten Parteien zur Evaluation strategischer Optionen für die Division Network Testing kommen voran. Die Division Network Testing sieht sich im 4. Quartal 2015 aufgrund von bedeutenden Veränderungen im nordamerikanischen Telekomsektor mit einem zunehmend schwierigen Marktumfeld konfrontiert. Ein bedeutender nordamerikanischer Mobilfunknetzbetreiber verschob wesentliche Investitionsvorhaben in Netzwerke für Infrastruktur- und Dienstleitungs-anbieter ins Jahr 2016, was für Network Testing einen Umsatzverlust von USD 8 Mio zur Folge hatte. Strukturelle Änderungen und Kostenmassnahmen wurden eingeleitet, um das Testing Business der Division Network Testing den neuen Marktrealitäten anzupassen und die Profitabilität massgeblich zu verbessern. Die mit diesen Massnahmen verbundenen Kosten belaufen sich auf einen tieferen bis mittleren einstelligen Millionenbetrag in Schweizer Franken und werden im Jahresergebnis 2015 ausgewiesen. Die Amortisation dieser Kosten findet im Jahr 2016 statt. Die deutsche Geschäftseinheit Systems & Solutions, die rund 12 Prozent zum Geschäft der Division beisteuert, blieb weiterhin hinter den Erwartungen zurück. Die Division Network Testing insgesamt erwartet einen einstelligen Umsatzrückgang im Vergleich zu 2014 zu konstanten Wechselkursen. Einschliesslich der Restrukturierungskosten für das Testing Business erwartet die Division Network Testing einen Verlust im Rahmen eines tiefen bis mittleren einstelligen Millionenbetrages in Schweizer Franken. Der Konzerngewinn für 2015 wird als Konsequenz deutlich tiefer ausfallen als im Vorjahr. Der Verwaltungsrat beabsichtigt aus heutiger Sicht jedoch, der Generalversammlung 2016 eine Dividende im Vorjahresrahmen von CHF 0.45 je Aktie zu beantragen, dies in Würdigung der anhaltend soliden Geschäftsentwicklung der Division Wireless Solutions.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2