Anzeige
Anzeige
© vinnstock dreamstime.com Analysen | 03 November 2015

Auftragseingang im Maschinenbau September 2015

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau kÀmpft weiter mit den Widrigkeiten des Weltmarktes. Die Unternehmen verzeichneten im September insgesamt ein Minus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Das InlandsgeschĂ€ft stieg um 1 Prozent, das AuslandsgeschĂ€ft hingegen lag 18 Prozent unter dem Vorjahresniveau, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Montag in Frankfurt mit. Im aussagekrĂ€ftigeren Drei-Monats-Vergleich verbuchten die Maschinenbauer zwischen Juli und September unterm Strich ein Minus von 1 Prozent. Einem Plus von 8 Prozent der inlĂ€ndischen AuftrĂ€ge stand ein Minus von 6 Prozent aus dem Ausland gegenĂŒber. „Im Verlauf des Jahres hat sich das GeschĂ€ft im Maschinen- und Anlagenbau wieder eingetrĂŒbt. UrsĂ€chlich dafĂŒr sind Turbulenzen insbesondere in China, die auf andere wichtige MĂ€rkte ausstrahlen. Bislang ist es den Unternehmen jedoch gelungen, die dortigen RĂŒckgĂ€nge durch ZuwĂ€chse in den klassischen IndustrielĂ€ndern zu kompensieren. Die ersten neun Monate des Auftragseingangs schließen damit leicht unter Vorjahr (minus 1 Prozent)“, kommentierte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das September-Ergebnis. © VDMA
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2