Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cms electronics Elektronikproduktion | 16 Oktober 2015

Technologie Upgrades bei cms electronics

Mit dem Optischen Bohren von Schmoll und einem hybriden Bestücksystem erweitert cms electronics sein Portfolio in der Präzisionselektronik.

Schon immer ist es für cms electronics wichtig, den Kunden in der Produktion die neuesten Technologien zur Verfügung stellen zu können. Daher beschäftigt sich cms electronics nicht nun mit dem Thema Industrie 4.0. Kunden von cms electronics können nun nicht nur Leiterplatten aus IMS-Material auf einer neuen Hybrid 5 von Assembléon präzisionsbestücken, sondern auch die Aufnahmesysteme dazu optisch verbohren lassen. Zu diesem Zweck wurde bei cms electronics eine eigens konzipierte und entwickelte Bohrmaschine von Schmoll in einem separaten vollklimatisierten Bohrraum installiert. Die Trennung dieser Bearbeitungsstation aus dem Gesamtproduktionsraum gewährleistet höchste Genauigkeit durch Wegfall von Umwelteinflüssen wie Abluftwärme oder Vibrationen. Bemerkenswert ist die Leistungsauslegung der Anlage für eine 6Ϭ Prozessfähigkeit bei 50µm. Erreicht wird dies durch ein komplexes Zusammenspiel von hochauflösenden Kameras, genauesten Positioniervorrichtungen und einer perfekt abgestimmten Software. Der Einsatz von Opto-Bohren ist eine der Grundvoraussetzungen für hochpräzise Leiterplatten-Systeme bei LEDs wie sie in den Beleuchtungsanwendungen z. B. der Matrix-Scheinwerfer-Technologie im Automotive-Bereich Verwendung finden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1