Anzeige
Anzeige
© gleighly dreamstime.com Elektronikproduktion | 14 Oktober 2015

Micron und Western Digital denken über Kauf von SanDisk nach

Chiphersteller Micron Technology Inc und Festplattenhersteller Western Digital Corp sind in Gesprächen mit dem Speicherchiphersteller SanDisk Corp über eine mögliche Übernahme, berichtet Bloomberg.

Zur Zeit ist SanDisk rund 12,6 Milliarden US-Dollar wert und lässt sich von einer Bank bezüglich einer möglichen Übernahme beraten. Das Unternehmen steckt aufgrund der fallenden Preise auf dem Flash-Speicher-Markt in Schwierigkeiten, außerdem kam es zu Lieferproblemen bei wichtigen Komponenten. Laut dem Bericht fordert SanDisk mindestens 90 US-Dollar pro Aktie. Bis jetzt ist noch keine Entscheidung getroffen und SanDisk, Western Digital und Micron wollen sich nicht weiter zu den Angaben äußern. Chinas staatlich unterstützte Tsinghua Unigroup Ltd., ein Technologiekonzern, hat laut Medienberichten ein Angebot über 23 Milliarden US-Dollar für Micron vorgelegt, doch der Plan wurde von den US-Sicherheitsbehörden getrübt. Ebenso kündigte eine Tsinghua Einheit Ende September an, 3,78 Milliarden US-Dollar in Western Digital zu investieren, was einem Anteil von 15 Prozent entspricht.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1