Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Göpel electronic Elektronikproduktion | 08 Juli 2015

Boundary Scan auch für scanunfähige Partitionen

Mit dem CION-LX™ Module/FXT48A stellt Göpel electronic ein Boundary Scan Modul der neuesten Generation vor.

Das ist eine Produktankündigung von Göpel electronic. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Es bietet eine bisher unerreichte Funktionsvielfalt und Dynamik zum Test von analogen, digitalen und Mixed-Signal Signalen. Das Modul ist eine einfache, sichere und preiswerte Lösung zur Erweiterung des Boundary Scan-Verfahrens auf scanunfähige Partitionen. Das CION-LX™ Module/FXT48A bietet insgesamt 48 Single Ended Kanäle mit einem Spannungsbereich zwischen 0.9V-3.6V und 6 differentielle Kanäle. Es verfügt pro Kanal über diverse dynamische Testressourcen wie Frequenzzähler, Event-Detector, Arbitrary Waveform Generator oder Digitizer. Dadurch sind sowohl statische als auch dynamische at-speed Tests möglich, was eine bedeutende Verbesserung der strukturellen Fehlerabdeckung und noch flexiblere Teststrategien ermöglicht. Das neue Modul basiert im Kern auf dem von GÖPEL electronic entwickelten ASIC CION-LX™, einem per JTAG steuerbaren Mixed Signal Tester on Chip (ToC). Die Boundary Scan Software SYSTEM CASCON ermöglicht eine umfassende Automatisierung der gesamten Projektentwicklung, angefangen von der Einbindung des Moduls in die Testkonfiguration, der automatischen Testerzeugung sowie der automatischen Fehlerdiagnose. Das Modul kann an jeden Test Access Port (TAP) angeschlossen werden und ist zur Erhöhung der Kanalzahl auch kaskadierbar.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1