Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 Juni 2015

ISO 9001 und ISO 14001-Re-Zertifizierung der Emil Otto GmbH

Qualität und eine nachhaltige und umweltverträgliche Produktion stehen im Fokus des Flussmittelherstellers aus dem Rheingau. Dies wurde nun mit den erfolgreichen Re-Zertifizierungen bestätigt.
‚ÄěBeide Zertifizierungen sind f√ľr uns als Unternehmen wichtig. Besonders aber die Umweltmanagementnorm ISO 14001 ist f√ľr uns als chemisches Unternehmen von entscheidender Bedeutung, “ erkl√§rt die Gesch√§ftsf√ľhrerin, Barbara Ge√üner. Die Umweltmanagementnorm legt Anforderungen und Rahmenbedingungen f√ľr ein Umweltmanagementsystem fest. Die Norm beinhaltet √Ėkobilanzen, Umweltkennzahlen und Umweltleistungsbewertungen.

‚ÄěGerade nach der Vorstellung unserer √∂kologischen ‚ÄěGreen-Line“-Flussmittel auf der SMT, m√ľssen wir als Hersteller mit gutem Beispiel vorangehen. Auch die unmittelbare N√§he unseres Standortes zum Rhein erfordert einen sorgsamen Umgang mit chemischen Produkten. Die Zertifizierung ISO 14001 ist daher f√ľr uns ein Normenkatalog, an dem wir uns gerne orientieren“, erkl√§rt Ge√üner weiter.

Ebenso wichtig war die erfolgreiche ISO 9001-Rezertifizierung. Die ISO 9001 definiert die Anforderungen an das Qualit√§tsmanagement. ‚ÄěUnsere Kunden erwarten von uns h√∂chste Qualit√§t und Flexibilit√§t. Mit diesen beiden Merkmalen haben wir uns einen guten Ruf erarbeitet. Daher ist es f√ľr uns umso wichtiger, dass eine externe Zertifizierungsstelle bescheinigt, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind“, best√§tigt Carlos Kelm, Vertriebsleiter der Emil Otto GmbH.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2