Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Ka-Ro Elektronikproduktion | 25 Juni 2015

Ka-Ro erweitert TX-Produktfamilie

Die Aachener Computer-on-Module Spezialisten, Ka-Ro electronics, bauen mit dem neuen TXA5 die TX-Produktfamilie weiter aus.
Das ist eine Produktank├╝ndigung von Ka-Ro. Allein der Emittent ist f├╝r den Inhalt verantwortlich.
Das Ka-Ro TXA5 basiert auf dem neuen ARM Cortex A5-Prozessor und ist besonders gut f├╝r kostensensitive industrielle Anwendungen sowie f├╝r den Einsatz in Ger├Ąten, die eine niedrige Energieversorgung oder Batteriebetrieb voraussetzen, geeignet.

Das neue Ka-Ro Computer-on-Module kombiniert hohe Leistung mit niedrigem Stromverbrauch und ├╝berzeugt mit einem erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40 ┬░C / -25 ┬░C bis 85 ┬░ C. Das TXA5 misst nur 68 x 26 mm und bietet alle Standard-TX Schnittstellen, einschlie├člich 10/100 Mbps Ethernet, zwei High-Speed USB 2.0 Ports, UARTs, I2C, SPI, I2S, LCD, SD und bis zu 120 GPIO. Seine 256 MB RAM und der 128 MB SLC NAND-Flash oder 4 GB eMMC Speicher machen das TXA5 zu einem kraftvollen Newcomer der TX-Familie und des CoM-Marktes. Ka-Ro garantiert f├╝r das TXA5, wie f├╝r alle Produkte der TX-Produktfamilie, eine Langzeitverf├╝gbarkeit von mindestens 10 Jahren und damit Zukunfts- und Investitionssicherheit.

Der Atmel SAMA5D42 Cortex-A5-Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von bis zu 528 MHz und verf├╝gt ├╝ber einen Standard L2-Cache mit einer Kapazit├Ąt von 128 KByte. Er verf├╝gt ├╝ber den ARMv7-A Thumb2 Befehlssatz, die ARM Trustzone und NEON Multimedia Architektur. Der Prozessor umfasst eine Reihe von integrierten Sicherheitsfunktionen, wie eine "on the fly" Verschl├╝sselung-Entschl├╝sselung, Pins zur Manipulationserkennung, sicheres Speichern von kritischen Daten und sicheres Booten, wodurch er sich als sicherer Gateway oder f├╝r IoT-Anwendungen auszeichnet.

"Atmel-Prozessoren kombinieren eine optimale Mischung aus Features und Funktionen mit attraktiven Preisen. Durch die Integration von Atmel Prozessoren greifen wir auf eine am Markt bereits bew├Ąhrte Ware eines vertrauensw├╝rdigen Anbieters zur├╝ck und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit", sagt Michael Vyskocil, Leiter der Entwicklung bei Ka-Ro electronics.

OEMs profitieren von der gro├čen Kompatibilit├Ąt und der Standard-Pinbelegung aller Ka-Ro CoMs in der TX-Familie. Das neueste Development-Kit TX-Mainboard 7 erm├Âglicht ein schnelles time-to-market sowie die Entwicklung eines zukunftssicheren Produktes. Ka-Ro liefert ein Linux BSP auf Basis des neuesten Mainline Linux Kernels.
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2