Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SmartRep Elektronikproduktion | 11 Juni 2015

ifm entscheidet sich für SmartRep

Das Unternehmen ifm hat in das modulare Inline AOI von SmartRep investiert. DieInhouse Entwicklung der Firma SmartRep ermöglicht die gleichzeitige Top- und Bottominspektion mit der AOI-Technologie von MEK.
Das AOI-System wurde im Rahmen der Kapazitätserweiterung einer Automotive Linie beschafft.

„Bisher wurden die bis zu 40.000 Lötstellen pro Tag im Rahmen einer zweistufigen visuellen Prüfung kontrolliert. Durch das SmartINspector System wird diese manuelle Inspektion durch eine vollautomatisierte Inspektion ersetzt. Mit dem Einsatz des AOI-Systems wird eine hervorragende Prüfschärfe der Lötstellenkontrolle erreicht, was eine konstant hohe Qualität sicherstellt“, so sagt Nico Muschiol, Industrial Engineering bei ifm.

Stephan Stegmann, verantwortlich für die Entwicklung des SmartINspector Konzepts bei SmartRep, beschreibt die Applikation wie folgt: „Durch den Einsatz des SmartINspectors ist es dem Kunden möglich die Warenträger, welche für das Laserlöten benutzt werden, direkt nach dem Löten auf die Anlage aufzulegen. Außerdem konnten die Ansprüche des Kunden bezüglich des Warenflusses und der Ergonomie durch die Segmentierung des Bandes mit Eingabebereich, Inspektionsbereich und Ausgabebereich optimal erfüllt werden. Eine spätere Nutzung als direktes Inline-System ist selbstverständlich ebenfalls möglich.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2