Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hilpert Elektronikproduktion | 28 Mai 2015

Hilpert weiterhin Partner für Parmi SPI-Systeme

Die Parmi Corporation hat den Distributionsvertrag mit Hilpert electronics für den D-A-CH Raum erneuert.

Mit der Gründung von Parmi Europe im vergangenen Jahr wurden die Aktivitäten des koreanischen Unternehmens in Europa intensiviert und zentralisiert und neue Vertragsvereinbarungen geschaffen. „Wir werten das als großen Vertrauensbeweis in die Hilpert Gruppe und wir sind stolz darauf, somit der einzige zertifizierte und autorisierte Vertriebs- und Service Partner für D-A-CH zu sein“, so Christian Brozinski, Geschäftsführer der Hilpert electronics GmbH in Unterschleißheim bei München. Mittlerweile sind in Deutschland fast 200 Maschinen bei Unternehmen der Elektronik- und Automotive-Industrie installiert, so heißt es in einer Pressemitteilung. Mit der fortschreitenden Bauteil-Miniaturisierung wird der Bedarf an hochzuverlässiger 3D-Pasteninspektion weiterhin wachsen. Die Erfahrung des Unternehmens hat gezeigt, dass ein SPI-System sich nach kurzer Zeit amortisiert, denn die First Pass Yield Quote steigt signifikant an, wenn vor dem Bestücken der Pastenauftrag kontrolliert und ggf. korrigiert wird. Als Ansprechpartner für die Kunden stehen zwei Mitarbeiter für Vertrieb und Beratung und ein Ingenieur für den technischen Kundendienst und die Applikationsunterstützung zur Verfügung. ----- Bild: Parmi SigmaX (orange), © Hilpert
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-2