Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© axon Elektronikproduktion | 28 Mai 2015

Axon' weiht neues Werk in Ungarn ein

Ein Jahr nach der Grundsteinlegung weiht Axon' im ungarischen Kecskemét sein neues Werk ein. Bereits seit 15 Jahren ist das Unternehmen in Ungarn und nun haben sie ihre eigene Fabrik gebaut.

Die Fabrik befindet sich in einem neuen Gewerbegebiet, in dem weitere Unternehmen der Automobilindustrie angesiedelt sind. Der Gebäudeentwurf entstand Ende 2013, der Bau begann im Mai 2014 und im Februar 2015 wurde die Fabrik fertig. Die Gesamtfläche beträgt 5.500 m² und umfasst nahezu 1.000 m² ISO 7 Reinraumklasse, diese ist für die Herstellung von hochpräzisen Produkten für die Automobil- und Medizinelektronik geeignet. Energieeffizienz Die Energieeffizienzstand im Mittelpunkt des Neubaus. So verfügt die Fabrik über ein Solarkraftwerk, Solarkollektoren für Warmwasser, effiziente Luftwärmepumpen und energiesparende LED-Beleuchtungen. Dämmstoffe sorgt für sehr wenig Energieverlust, und die CO2-Emissionen liegen bei Null in normalen Witterungsbedingungen. Das Endergebnis ist ein hoch energieeffiziente neue Fabrik, die mit dem begehrten Gebäudezertifizierung A+ ausgezeichnet wurde. Es ist nicht das erste mal, dass sich das Unternehmen an einem Öko-Bau-Projekt beteiligte. Langfristig sieht das Unternehmen die Chance mit diesem State of the Art Gebäude weitere effizientere Produktionsprozesse und Energiesparbetrieb zu implementieren.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-1