Anzeige
Anzeige
© mopic _dreamstime.com Elektronikproduktion | 25 Mai 2015

Großes Interesse an Nokias Kartendienst HERE

Der Wettbewerb für Nokias Kartendienst scheint ein Kampf zwischen drei Bietern zu werden: den deutschen Automobilherstellern, dem Konsortium aus Uber und Baidu und einer Gruppe mit Chinas Tencent und NavInfo.

Die deutschen Autohersteller Daimler, BMW und die Volkswagen Premium-Marke Audi haben sich mit dem Private Equity Unternehmen General Atlantic zusammengetan und bilden so ein „Industrie Konsortium“. Die Automobilhersteller haben sich auf mehr als 700 Millionen Euro, aber unter 1 Mrd. Euro, geeinigt, so sagt eine Quelle aus der Automobilindustrie, die nicht genannt werden möchte. Das Konsortium könnte sich außerdem vorstellen, weitere Automobilhersteller in dem Konsortium aufzunehmen. Eine weitere Gruppe besteht aus dem chinesischen Medien-, Mobilfunk- und Internetunternehmen Tencent Holdings, dem chinesisch Kartographen NavInfo Co. und der schwedischen Buyout-Gesellschaft EQT Partners AB. Die dritte Gruppe besteht aus dem Private Equity Unternehmen Apax, das sich mit dem US-amerikanischen Taxidienstleister Uber und Chinas Baidu zu einem dritten Konsortium verbunden hat. Analysten schätzen den potentiellen Wert zwischen 2 und 4 Milliarden Euro ein. Bis jetzt hat noch keines der Unternehmen eine Stellungnahme abgegeben.
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1