Anzeige
Anzeige
© maksim pasko dreamstime.com Elektronikproduktion | 11 Mai 2015

Uber will Nokias Kartendienst HERE kaufen

Das in Deutschland umstrittene Taxi-Service-Unternehmen Uber bieten drei Milliarden Dollar für Nokias HERE.

Uber sieht sich mehr als ein Logistikunternehmen, als ein klassisches Taxiunternehmen. Von diesem Standpunkt aus ist es für Uber notwendig ein gut funktionierendes Kartensystem zu haben, so schreibt die New York Times. Uber hat nun also ein Gebot für Nokias Kartendienst HERE in Höhe von drei Milliarden Dollar platziert. Nokias Kartendienst HERE ist ein Konkurrent zu beispielsweise Google Maps. Uber ist jedoch nicht der einzige Interessent. Die Autohersteller Audi, BMW und Mercedes-benz haben sich zu einer Bietergemeinschaft zusammengeschlossen und sind ebenfalls bereit, das Geschäft zu übernehmen.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2