Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© richard thomas dreamstime.com Analysen | 11 Mai 2015

EU fördert das Recycling von giftigen Chemikalien

Auf einer UN-Konferenz für Chemikalien-Verträge in Genf hat die EU drei giftige Flammschutzmittel, die in der Gebäudedämmung, Polsterung und Elektronik (HBCD, PentaBDE und OctaBDE) angewendet werden, für den Recyclingprozess zugelassen.

Alle drei giftigen Chemikalien sind in der Stockholm-Konvention für die weltweite Abschaffung gelistet. Sie sind allgegenwärtig in der Umwelt und können das menschliche Hormonsystem stören, wodurch mögliche nachteilige Auswirkungen auf die Entwicklung des Nervensystems und der IQ von Kindern beeinträchtigt werden können. Die afrikanischen Länder äußerten sich tief besorgt über den EU-Vorschlag, Produkte, die durch giftige Flammschutzmittel in neue Produkte, wie Kinderspielzeug, Lebensmittelbehälter und Heimtextilien, zu recyceln. „Wir wollen nicht, dass giftige Chemikalien in Kinderspielzeug für afrikanische Kinder recycelt werden und wir glauben nicht, dass Kinder in der EU mit diesen spielen sollten“, so Tadesse Amera, PAN Äthiopien. „Die EU schickt uns schon Abfallprodukte und jetzt scheint es, dass sie auch unsere toxische Belastung erhöhen wollen.“ Der EU-Vorschlag erlaubt es, dass Produkte, die durch einen giftigen Recyclingprozess hergestellt wurden und von Verbrauchern in der EU angewendet wurden, später in die Entwicklungsländer als Abfall exportiert werden. Ironischerweise ist die Abfall Bereinigungsgrenze für PCBs und andere Stoffe, die bereits im Vertrag enthalten sind, 20-mal sicherer als der derzeitige EU-Vorschlag für Flammschutzmittel, trotz der Tatsache, dass diese ähnlich toxisch sind. Jindrich Petrlik von Arnika Association äußert sich folgendermaßen: „Als ein Vertreter des europäischen öffentlichen Interesses (NGO), finden wir es beschämend, dass die EU die Integrität des Stockholmer Übereinkommens verletzt und das wirtschaftliche Interesse vor die menschliche Gesundheit und die Umwelt stellt.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-2