Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© leoni Elektronikproduktion | 08 Mai 2015

Leoni mit Rekordumsatz im 1. Quartal

Leoni, europäischer Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, hat einen neuen Quartals-Höchstwert erreicht.

Von Januar bis März 2015 konnte das Unternehmen seinen Konzernumsatz um rund 9 Prozent, davon knapp 4 Prozentpunkte aus eigener Kraft, auf ca. 1.109 Mio. Euro (Vorjahr: 1.020 Mio. Euro) steigern. Aus regionaler Sicht trugen vor allem Amerika und Asien zum Umsatzanstieg bei. Der Großteil des Wachstums, nämlich gut 6 Prozentpunkte, wurde durch positive Währungsumrechnungseffekte erzielt. Dagegen stand ein negativer Effekt aus dem gesunkenen Kupferpreis von rund 1 Prozentpunkt. Das organische Plus war abermals auf eine anhaltend hohe Nachfrage der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie zurückzuführen. Auch das Geschäft mit den meisten Industriebranchen zog spürbar an. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) war im ersten Quartal noch stark von Vorleistungen für zahlreiche Bordnetz-Neuprojekte geprägt und lag mit 35,2 Mio. Euro deutlich unter dem für ein Auftaktquartal vergleichsweise hohen Wert des Vorjahres von 50,6 Mio. Euro. Wie bereits bekannt gegeben, plant das Unternehmen im weiteren Jahresverlauf mit einer sukzessiven, signifikanten Ergebnisverbesserung. Deswegen bestätigt Leoni seine Jahresprognose. Demnach will der Kabelspezialist den Umsatz auf ca. 4,3 Mrd. Euro und das EBIT auf mehr als 200 Mio. Euro steigern. Eine umfassende Berichterstattung zu den Ergebnissen des 1. Quartals 2015 wird planmäßig am 12. Mai 2015 erfolgen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.25 12:19 V13.2.1-2