Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© csiro Elektronikproduktion | 06 Mai 2015

Messages aus dem All? Die Mikrowelle war's.

In unserer heutigen Zeit kann der 'Buzz' elektronischer Geräte ein echtes Ärgernis sein. Besonders wenn man als Astronom arbeitet.

Die Geschichte ist wie folgt: 1998 fingen australische Wissenschaftler - die mit dem (sehr abgelegen) Parkes-Radioteleskop arbeiten - seltsame Signale aus. Nicht oft, aber ein bis zwei Mal pro Jahr. Zunächst wurde angenommen, dass es sich um Blitzeinschläge handeln könne. Die Signale waren, soweit das Team konnte sagen, ziemlich regional. Die Theorie war, dass irgendetwas in der Atmosphäre sei. Allerdings kam die echte Offenbarung erst in diesem Jahr. Nach 17 Jahren Forschungsarbeit gibt es endlich ein Resultat: die Anlage bekam einen neuen Empfänger und nahm ein paar wirklich starke Signale ?? mit 2,4 GHz aus. Doch wo kamen sie her? Aus der Küche. Von der Mikrowelle um ganz genau zu sein. Das Team begann Test in diese Richtung. Keine Ergebnisse .... Öffnet jemand die Tür des Geräts, während es noch läuft, sendet es einen ultrakurzen Impuls aus, um sich abzuschalten. Und genau dieses Signal hatten die Astronomen aufgefangen. Also, ich denke nach 17 Jahren können wir nun abschließend konstatieren: Wissenschaft vs. Technologie 1-0.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1