Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© zollner Elektronikproduktion | 28 April 2015

Neue Lagertechnik für SMD-Bauelemente bei Zollner

Am Zollner Standort Altenmarkt 1 wurde ein weiterer großer Meilenstein für eine Industrie-4.0-fähige SMT-Produktion umgesetzt.
Mit der Inbetriebnahme des vollautomatischen SMT-Lagers kann nun ein durchgängig transparentes Materialhandlung für alle SMT-Bauelemente gewährleistet werden. Die SAP-Fertigungsaufträge werden wie bisher mit den Rüstoptimierungstools von Siplace bearbeitet. Das neu installierte vollautomatische Lager übernimmt die optimierten Rüstungen und stellt das SMT-Material in sehr kurzer Zeit zur Verfügung, zum Beispiel tischweise und in der vorgegebenen Reihenfolge.

Das Lagersystem besteht aus einem 5-achsigen Automaten, der bis zu vier Schranksysteme bedienen kann. Diese sind mit einer maximalen Anzahl an Schubladen ausgestattet, deren Höhe individuell den Verpackungseinheiten angepasst werden kann – so schafft man größtmögliche Lagerkapazität auf minimalstem Raum. Für den Lagerbedarf am Standort Altenmarkt 1 wurden mehrere Automaten zu einer Einheit verbunden.

Das Lagersystem verwaltet im Zusammenspiel mit dem MES-System die feuchtigkeitsempfindlichen Bauelemente (MSD). So werden die Verarbeitungszeiten (floor life time) der einzelnen Gebinde vom Wareneingang über die Lagerung bis zum Verbrauch an den Bestückungslinien mitdokumentiert und überwacht. Werden Grenzwerte erreicht, warnt eine zweistufige Alarmierung rechtzeitig vor deren Überschreitung. Die permanente Trockenlagerung schützt die MSL-Bauteile vor Feuchtigkeitsaufnahme und stoppt Oxidation. Die Benetzungsfähigkeit sämtlicher Bauteile bleibt erhalten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1