Anzeige
Anzeige
© zollner Elektronikproduktion | 28 April 2015

Neue Lagertechnik für SMD-Bauelemente bei Zollner

Am Zollner Standort Altenmarkt 1 wurde ein weiterer gro√üer Meilenstein f√ľr eine Industrie-4.0-f√§hige SMT-Produktion umgesetzt.
Mit der Inbetriebnahme des vollautomatischen SMT-Lagers kann nun ein durchg√§ngig transparentes Materialhandlung f√ľr alle SMT-Bauelemente gew√§hrleistet werden. Die SAP-Fertigungsauftr√§ge werden wie bisher mit den R√ľstoptimierungstools von Siplace bearbeitet. Das neu installierte vollautomatische Lager √ľbernimmt die optimierten R√ľstungen und stellt das SMT-Material in sehr kurzer Zeit zur Verf√ľgung, zum Beispiel tischweise und in der vorgegebenen Reihenfolge. Das Lagersystem besteht aus einem 5-achsigen Automaten, der bis zu vier Schranksysteme bedienen kann. Diese sind mit einer maximalen Anzahl an Schubladen ausgestattet, deren H√∂he individuell den Verpackungseinheiten angepasst werden kann ‚Äď so schafft man gr√∂√ütm√∂gliche Lagerkapazit√§t auf minimalstem Raum. F√ľr den Lagerbedarf am Standort Altenmarkt 1 wurden mehrere Automaten zu einer Einheit verbunden. Das Lagersystem verwaltet im Zusammenspiel mit dem MES-System die feuchtigkeitsempfindlichen Bauelemente (MSD). So werden die Verarbeitungszeiten (floor life time) der einzelnen Gebinde vom Wareneingang √ľber die Lagerung bis zum Verbrauch an den Best√ľckungslinien mitdokumentiert und √ľberwacht. Werden Grenzwerte erreicht, warnt eine zweistufige Alarmierung rechtzeitig vor deren √úberschreitung. Die permanente Trockenlagerung sch√ľtzt die MSL-Bauteile vor Feuchtigkeitsaufnahme und stoppt Oxidation. Die Benetzungsf√§higkeit s√§mtlicher Bauteile bleibt erhalten.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1