Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 26 Februar 2007

Neue Bestückungsautomaten von JUKI Automation Systems

JUKI stellt einen neuen High-Speed Chip Shooter und einen High-Speed Flexible Mounter vor. Die neuen Systeme und noch eine weitere Neuvorstellung sollen auf der SMT Hybrid Messe im April in Nürnberg gezeigt werden.

Der KE-2070 High-Speed Chip Shooter und der KE-2080 High-Speed Flexible Mounter sind mittlerweile die sechste Generation von JUKI Bestückungsautomaten. Der neue Bestückungskopf der Systeme arbeitet nun mit 6 Saugern mit Laserzentrierung. Die KE-2080 hat zusätzlich einen standardmäßigen IC Kopf für Fine-Pitch-Bauteile. Diese neue Generation von Maschinen ist 21% bzw. 23% schneller als ihre Vorgänger und arbeitet mit einem Durchsatz nach IPC9850 von 16.000 Be/h bzw. 15.400 Be/h. Die neuen Maschinen bieten eine größere Bauteilbandbreite und können von 01005 (0402 metrisch) bis zu 74mm quadratisch bzw. 50 x 150mm Kantenlänge bestücken. Der LNC60 Laser Sensor kann sechs Bauteile gleichzeitig vermessen und erreicht dank der Verwendung eines leistungsfähigen neuen Algorithmus und eines einfachen und robusten Aufbaus eine noch höhere Genauigkeit. Der Sensor verfügt über eine interne Steuerung und durch die Kommunikation mit dem Rechner via IEEE1394 kann fast völlig auf Kabel verzichtet werden. Eine weitere Erhöhung der Geschwindigkeiten erreichen die KE-2070 und KE-2080 durch den Einsatz von Schrittmotoren zur Steuerung der Transportbänder der Ein- und Ausgabepuffer. Der neue Bestückungskopf reduziert zudem deutlich die Anzahl der während der Fertigung erforderlichen Saugerwechsel. Neben der leichten Bedienbarkeit sind die KE-2070 und die KE-2080 in Bezug auf Datenformate, Feeder, Sauger und Feederwagen wieder mit allen Generationen der JUKI Maschinen kompatibel. Außerdem wurde auch die anwenderfreundliche graphische Bedieneroberfläche weiter verbessert.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-2