Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com Elektronikproduktion | 27 März 2015

Hanza erweitert Zusammenarbeit mit Siemens

Hanza hat einen erweiterten Drei-Jahres-Vertrag mit Siemens Turbomachinery unterzeichnet. Der Wert beläuft sich auf über SEK 60 Millionen (EUR 6,5 Millionen).
Der EMS-Dienstleister wird Komponenten für Gasturbinen SGT600 und SGT800 produzieren. Um die erhöhte Produktionsmenge bewältigen zu können, werden am Produktionsstandort Årjäng (Schweden) weitere Inventionen getätigt, heißt es vom Unternehmen.

Mit der Produktion soll im dritten Quartal 2015 begonnen werden.

"Dieses neue Abkommen ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen Hanza und Siemens", erklärt Thomas Lindström, Vizepräsident bei Hanza. "Wir haben in Årjäng eine effiziente Herstellungslösung geschaffen, die wir nun weiter ausbauen werden."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2