Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 22 Februar 2007

Drei deutsche Unternehmen unter den weltweit Top 10 Patentanmeldern

Die meisten Erfindungen werden zwar nach wie vor von US-Bürgern angemeldet, aber unter den zehn weltweit größten Patentanmeldern im vergangenen Jahr finden sich auch drei deutsche Konzerne.

Im Vergleich der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) in Genf liegt Siemens hinter dem niederländischen Elektrokonzern Philips und dem japanischen Unternehmen Matsushita (Panasonic) unverändert auf Rang drei. Siemens habe bei der WIPO insgesamt 1.480 Patente gemeldet. Der Autozulieferer Bosch landete wie 2005 auf Platz fünf, der Chemiekonzern BASF verteidigte seinen siebten Rang. Im internationalen Vergleich führen die Vereinigten Staaten mit knapp 50.000 Patenten das WIPO-Ranking weiterhin an. Hinter Japan bleibt Deutschland mit knapp 17.000 Erfindungen auf Platz drei. Den größten Zuwachs an Patenten verzeichnete China, das mit rund 4.000 Schutzrechten 57 Prozent mehr anmeldete als 2005.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2