Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wellphotos dreamstime.com Elektronikproduktion | 12 Januar 2015

Schurter Gruppe erstmals unter externer Führung

Hans-Rudolf Schurter (65), seit beinahe 30 Jahren erfolgreicher CEO der Schurter-Gruppe, übergab seine Funktion am 1. Januar 2015 an Ralph Müller (45). Damit wird zum ersten Mal in der über 80-jährigen Firmengeschichte die operative Leitung des Herstellers von Elektronikkomponenten in familienexterne Hände gelegt.

Müller, der seit zehn Jahren dem Unternehmen angehört, begann seine berufliche Karriere mit einer Mechanikerlehre, dem Abendtechnikum zum Dipl. Maschineningenieur FH, gefolgt von einem Nachdiplomstudium zum Betriebsökonom FH und dem Executive MBA. 2014 absolvierte er eine fundierte Management-Ausbildung an der renommierten Stanford Universität in Kalifornien. Von 1990 bis 2003 erwarb er in verschiedenen Funktionen umfassende Kenntnisse im Management und in der Produktionsführung von elektronischen Komponenten. 2004 wurde er Produktionsleiter bei Schurter. Vor fünf Jahren konnte er als CEO die Leitung des Stammhauses in Luzern übernehmen. Müller zur Übernahme der Funktion als Chef der Gruppe mit insgesamt 18 Gruppengesellschaften in 16 Ländern: "Ich bin dankbar und stolz, dass mir dieses Vertrauen entgegengebracht wird und freue mich auf die kommenden Herausforderungen. Unsere Führungsprinzipien der 5 V – Vorbild, Vertrauen, Verantwortung, Veränderung und Vernetzung wird mir dabei helfen, das Unternehmen im Sinn der Gründerfamilie weiter vorwärts zu bringen." Hans-Rudolf Schurter tritt aus Altersgründen vom operativen Geschäft zurück, bleibt dem Familienunternehmen aber mit seinem Know-how und seinem Beziehungsnetz als Verwaltungsratspräsident erhalten. Hans-Rudolf Schurter zur Ernennung seines Nachfolgers: "Mit Ralph Müller hat man nach sorgfältiger Evaluation eine gute firmeninterne Lösung gefunden".
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.25 12:19 V13.2.1-1