Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mpanch dreamstime.com Elektronikproduktion | 09 Januar 2015

Kostal investiert in Mazedonien

KOSTAL wird in der Ohrid-Struga Region im Südwesten Mazedoniens ein neues Produktionswerk errichten. Dabei sollen 1'000 Arbeitsplätze geschaffen werden.
2015 startet das Unternehmen mit einer Brownfield-Investition, die im Zeitraum 2017-2018 in eine Greenfield-Investion übergehen wird, erklärte Premierminister Nikola Gruevski. In der Anfangsphase soll sich die Produktion auf Mechatronikbauteile konzentrieren. "Was ich der Öffentlichkeit im März 2014 versprochen habe - Investitionen in der Ohrid und Struga Region - kann endlich offiziell gemacht werden. Das deutsche Unternehmen Kostal kündigte Investitionen und 1'000 neue Arbeitsplätze an. 1'000 neue Arbeitsplätze für die Bürger von Ohrid und Struga. [...] Nach Gentherm, Capcom ist nun, mit Kostal, die dritte Investition in nur sieben Tagen angekündigt worden. 2'500 neuen Arbeitsplätzen in nur einer Woche. Unser Kampf für jeden neuen Arbeitsplatz geht weiter", erklärte Gruevski.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2