Anzeige
Anzeige
Anzeige
© adistock dreamstime.com Analysen | 08 Januar 2015

Neufassung der EMV-Richtlinie - Zukünftig auch Handel in der Pflicht

Seit 18.4.2014 ist die EMV-Richtlinie 2014/30/EU in Kraft, sie ersetzt die 2004/108/EG und ist ab dem 20.4.2016 anzuwenden.
Technisch enth√§lt sie keine √Ąnderungen, allerdings weist der FBDi auf eine neu definierte Verantwortlichkeit hin: Demnach wird nach der neuen EMV-Richtlinie die Verantwortung f√ľr die EMV-Konformit√§t von elektrischen und elektronischen Produkten auf Hersteller, Importeure und H√§ndler verteilt, w√§hrend sie bislang allein beim Hersteller lag. Das st√§rkt den Verbraucherschutz und gibt zugleich den Marktaufsichtsbeh√∂rden R√ľckenwind. Ab dem 20.4.2016 zeichnet jeder in der Handelskette verantwortlich daf√ľr, dass alle notwendigen Dokumente f√ľr ein Produkt in einer EU-weit verst√§ndlichen Sprache vorgehalten werden. Auch ist zu beachten, dass alle ab dem 20.04.2016 erstmalig in Verkehr gebrachten betroffenen Produkte eine neue Konformit√§tserkl√§rung ben√∂tigen. Die 2014/30/EU enth√§lt erweiterte Begriffsbestimmungen, wer H√§ndler und wer Hersteller ist, und eine Vereinfachung des Konformit√§tsverfahrens. Weitere wesentliche Punkte sind:
  • Strengere Anforderungen hinsichtlich Dokumentation und Information
  • Strengere Anforderungen hinsichtlich Kennzeichnung und Nachweis
  • Besondere Bestimmungen f√ľr ortsfeste Anlagen
  • Ber√ľcksichtigung der Grunds√§tze des neuen Konzepts
----- Details stehen unter: http://ec.europa.eu/enterprise/sectors/electrical/emc/index_de.htm
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1