Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 Februar 2007

Alcatel-Lucent will rund 1.000 Stellen in Deutschland abbauen

Der französisch-amerikanische Anbieter von Kommunikationstechnik Alcatel-Lucent will weltweit rund 12.500 der insgesamt 80.000 Stellen abbauen. In Deutschland sollen rund 1.000 Mitarbeiter gehen.

Ein Fünftel der 5.000 Stellen in Deutschland falle weg, teilten die Gewerkschaften des Konzerns mit. Der wichtigste deutsche Standort des Unternehmens ist in Stuttgart. In Frankreich will der Konzern innerhalb von zwei Jahren rund 1.500 Stellen und weitere 320 befristete Jobs streichen. In Belgien ist das Werk in Geel mit rund 320 Mitarbeitern kürzlich verkauft worden. Im in der letzten Woche vorgelegten hatte der Konzern den ersten gemeinsamen Quartalsbericht der beiden Unternehmen wurde ein Verlust in Höhe von 618 Millionen Euro ausgewiesen. Konzernchefin Patricia Russo kündigte daraufhin eine Verschärfung des Sparkurses an.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1