Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stuartmiles dreamstime.com_ Leiterplatten | 10 Dezember 2014

Deutsches Schutzrecht für Mehrfach-Wellenlängen LED-DI

Eine Weltneuheit in der Digital-Direktbelichtung, die Verwendung von Mehrfach-Wellenlängen mit Hochleistungs-UV-LED, wurde von der Schweizer Printprocess AG bereits im September 2010 zum Patent angemeldet.

Nach Erteilung des Deutschen Gebrauchsmusterschutz im Januar 2011 wurde das Deutsche Patent DE102010046395B4 im Oktober 2013 erteilt. Die von Printprocess AG in Deutschland geschützte Technologie der Mehrfach-Wellenlänge zum Direktbelichten ermöglicht die Kombinierung von mindestens zwei oder mehreren verschiedenen Wellenlängen von Hochleistungs-UV-LED zu einem Lichtstrahl. Durch die Kombinierung verschiedener Wellenlängen wird eine Erhöhung der Gesamt-Lichtleistung erzielt. Insbesondere bei der Verwendung von konventionellen Lötstoplacken und Fotoresisten (nicht DI/LDI optimiert) werden kurze Belichtungszeiten möglich. Durch die individuelle Leistungssteuerung der verschiedenen Wellenlängen der UV-LED kann auch Flankengeometrie gezielt optimiert werden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2