Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© varioprint Leiterplatten | 22 September 2014

Varioprint investiert in Posalux Maschinen

Das Unternehmen tätigt eine Neuinvestition in eine UltraSpeed mono von Posalux für die Bearbeitung von Metallkern- Leiterplatten.

Bislang erfolgte die mechanische Bearbeitung von Metallkern-Leiterplatten meist in zwei getrennten Arbeitsschritten. Die addierenden Toleranzen der einzelnen Aufspann- und Arbeitsschritte führten zu einem Verlust der Positionsgenauigkeit. Nicht so beim neuen Bohr- und Fräsautomaten Posalux Mono, welche nun auch bei Varioprint zu finden ist, heißt es in einer Kurzmeldung. "Unsere neue Posalux Mono ermöglicht präzises und prozessoptimiertes Arbeiten in der für Varioprint gewohnten hohen Qualität", erklärt Bruno Dobler, Prozessleiter Mechanik bei Varioprint.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2