Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Elektronikproduktion | 20 August 2014

Ziele für den neuen ASMPT Geschäftsbereich SMT Solutions

Nach dem Abschluss der DEK Akquisition durch ASM Pacific Technology (ASMPT) formen das SIPLACE Team als Placement Solutions Division und das DEK Team als Printing Solutions Division das neue ASMPT Segment SMT Solutions.

Günter Lauber, CEO des ASMPT Geschäftssegments SMT Solutions, will in zwei Richtungen agieren: So werden DEK und SIPLACE weiter Best-in-Class-Lösungen entwickeln und anbieten. Zusätzlich soll in gemeinsamen Entwicklungsprojekten die Integration von Print-, Inspektions- und Bestückprozessen vorangetrieben werden. In dieser auch unter den Schlagworten ‚Smart Factory‘ und ‚Industrie 4.0‘ diskutierten Prozessintegration liegen für Lauber die „mit Abstand größten Potenziale für die Zukunft der Elektronikfertigung." Mit der DEK Integration formt ASMPT neben seinen klassischen Geschäftssegmenten Back-End Equipment und Lead Frame ein drittes Geschäftssegment SMT Solutions. Das an der Börse in Hongkong gelistete Unternehmen will damit neue Wachstumsfelder in der Elektronikfertigung erschließen. Zugleich gewinnt das Unternehmen mit der Akquisition von SIPLACE (in 2011) und DEK (in 2014) zusätzliche Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsressourcen und -netzwerke in Europa und Asien und erhöht gleichzeitig Bekanntheit und Sichtbarkeit in Europa, Nord- und Südamerika. Als Printing Solutions Division wird das DEK Team unter dem Dach der ASMPT wie bisher von Michael Brianda geführt. Die Placement Solutions Division (SIPLACE) wird künftig von Günter Schindler geleitet.
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-2