Anzeige
Anzeige
© AWS Electronics Elektronikproduktion | 22 August 2014

AWS Electronics erweitert Produktion in Großbritannien

EMS-Dienstleister AWS hat eine gesonderte Fast-Track-Abteilung in seinem kĂŒrzlich erweitertem Werk in Newcastle-under-Lyme aufgestellt und eingerichtet. Dieser Service ist fĂŒr die Kleinserienproduktion und das Prototyping.
Durch die Zusammenziehung der Fertigung an zwei Standorten, Newcastle-under-Lyme in Großbritannien und Namestovo in der Slowakei, konnte AWS Electronics in die neueste Fertigungstechnik investieren und hat im englischen Werk eine eigene SMT-Linie nur fĂŒr die Eilprojektierung und -fertigung eingerichtet. Paul Deehan, CEO der AWS Group CEO: „Da die Fast-Track-AuftrĂ€ge von einem gesonderten Projektablaufteam begleitet werden, kommt es bei den geplanten ProduktionsablĂ€ufen zu keinerlei Störungen oder Unterbrechungen. Nach der Zuweisung eines Projektes ĂŒbernimmt der jeweils ZustĂ€ndige die volle Verantwortung fĂŒr die DurchfĂŒhrung und ĂŒberwacht das Projekt in allen Phasen der Montage. Unsere Kunden haben hĂ€ufig nicht nur höchste AnsprĂŒche an die genaue Einhaltung technischer Vorgaben, sondern verlangen auch höchste QualitĂ€t. Obwohl bereits wĂ€hrend der Entwurfsphase oft höchster Termindruck herrscht, muss die zeitgerechte Fertigstellung neuer Prototypen gewĂ€hrleistet sein. Wir bilden innerhalb der Fast-Track-Linie Produktionsverfahren fĂŒr Großserien nach, damit wir sicher sein können, dass eine Version auch in der Vollproduktion realisierbar ist.“ AWS Electronics hat als Reaktion auf die gestiegene Nachfrage die MontagekapazitĂ€ten sowohl fĂŒr die Fast-Track- als auch die Serienfertigung gesteigert. „Europa ist immer noch eine Ă€ußerst wichtige und lebendige Region, wenn es um Entwicklung und Fertigung geht“, fĂŒgt Deehan hinzu, „weshalb wir modernste Anlagen brauchen, um unsere Kunden entlang des gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte begleiten und unterstĂŒtzen zu können“.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2