Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© milan jurkovic dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 Juni 2014

Selektro A/S erwirbt HLH Electronics

Der dänische EMS-Dienstleister Selektro A/S erwirbt den insolventen Auftragshersteller HLH Electronics.
HLH Electronics, früher HPI Electronics & Cables, hat einige richtig stürmische Jahre hinter sich. Drei Insolvenzen in drei Jahren. Nun wurde das Unternehmen an Selektro A/S - ebenfalls mit der Elektronikfertigung für Industrie-Kunden beschäftigt - verkauft.

Das Unternehmen schreibt, dass es die Übernahme nicht wirklich aus einer Strategie heraus geboren wurde. Die Chance tat sich eher zufällig auf. Nach Gesprächen mit Kunden, zeigt es sich, dass ein Kauf der HLH Produktion sher gut passen würde. "Die Kunden von HLH mussten so einiges aushalten, aber Selektro arbeitet nun an einer Korrektur", erklärte Karl-Peter Andersen, CEO von Selektro.

Die Produktion zieht in die Selektros Fabrik nach Moeldrup (in der Nähe von Viborg) um.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1