Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 16 MĂ€rz 2006

AT&amp;S mit jährlichem<br>Umsatzwachstum von mehr als 20%

Der Vorstand hat dem Aufsichtsrat in der Sitzung vom 15. MĂ€rz 2006 einen Mehrjahresplan vorgelegt, der das weitere Wachstum der AT&S vor dem Hintergrund des im August beginnenden Ramp-ups des zweiten Werks in Shanghai und der Akquisition der Tofic umfasst.
Auf Basis der aktuell guten VisibilitĂ€t im Bereich der Telekomkunden, einem Bereich in dem AT&S derzeit rund 65% seines Umsatzes erwirtschaftet, erwartet das Management fĂŒr das Wirtschaftsjahr 2006/07 das mit April 2006 beginnt, einen Umsatz von EUR 455 Mio. (+20%) und ein Ergebnis von EUR 1,10 pro Aktie (+/-0%). FĂŒr das Jahr 2007/08 erwartet das Management einen Umsatz von rund EUR 550 Mio.(+22%) und ein Ergebnis pro Aktie von EUR 1,40 (+27%). FĂŒr das laufende GeschĂ€ftsjahr wird die Umsatzguidance (rund EUR 375 Mio. oder +13%) sowie die EPS Guidance (EUR 1,10 Pro Aktie) beibehalten. Dieser, ĂŒber den Erwartungen liegende Umsatz fĂŒr das kommende GeschĂ€ftsjahr ist auf einen rascheren Ramp-up des zweiten Werks in Shanghai zurĂŒckzufĂŒhren. Dieser beschleunigte Ramp-up Plan bringt einerseits neue KapazitĂ€ten frĂŒher auf den Markt, er bedeutet andererseits jedoch auch, ein Vorziehen beziehungsweise eine Konzentration der Start-up Kosten. Diese werden dementsprechend im ersten Halbjahr 2006/07 beziehungsweise bereits im vierten Quartal des laufenden GeschĂ€ftsjahres zu einer ErgebnisschmĂ€lerung auf EBIT Basis fĂŒhren. Durch einen deutlich positiven Steuerbeitrag im vierten Quartal des laufenden GeschĂ€ftsjahres wird das prognostizierte Ergebnis nach Steuern 2005/06 dennoch erreicht werden. Im kommenden GeschĂ€ftsjahr rechnet das Management im ersten Halbjahr mit niedrigen einstelligen EBIT Margen die im zweiten Halbjahr durch die positiven BeitrĂ€ge aus dem zweiten Werk in Shanghai sowie aus der koreanischen Tofic deutlich ansteigen werden. FĂŒr das zweite Halbjahr ist eine EBIT Marge von 9-10% das realistische Ziel. Dadurch wird die Umsatz und Ergebnisentwicklung im kommenden Jahr zwischen erstem und zweitem Halbjahr einen deutlich dynamischeren Anstieg verzeichnen als in „normalen" GeschĂ€ftsjahren der AT&S.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2