Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Elektronikproduktion | 07 Mai 2014

riese electronic gmbh geht in Insolvenz

Riese electronic hat hat Insolvenzverfahren in Eigenregie beantragt und will nun neu durchstarten.

Die riese electronic gmbh nutzt die neuen Möglichkeiten die der Gesetzgeber mit dem ESUG, seit Anfang 2012, den Firmen geschaffen hat, um sich in Eigenregie neu auszurichten. Seit dem 22.04.2014 ist die Geschäftführung um eine Person erweitert. RA Thomas Keller (pkl Keller Spies Partnerschaft) unterstützt die vorhandenen zwei Geschäftsführer Oliver Riese und Roland Haidysek um in voraussichtlich 6 Monaten das Unternehmen zukunftsweisend auszurichten. Hierbei ist auch die Aufnahme eines strategischen Investors geplant. Um diesen Weg beschreiten zu können, wurde hierzu proaktiv am 22.04.2014 beim Amtsgericht Rottweil die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Ziel ist es, das Unternehmen durch ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung nachhaltig wettbewerbsfähig aufzustellen und die rund 80 Industriearbeitsplätze zu sichern. Der Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt. Das Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung ist dem amerikanischen Chapter-11 Verfahren ähnlich. Rechtsanwalt Rüdiger Weiß aus der Kanzlei Wallner Weiß wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Dieses Verfahren ist das erste Eigenverwaltungsverfahren im Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Rottweil und hat damit eine Vorreiterrolle in der Region. Die riese electronic gmbh ist in Horb am Neckar ansässig und beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter incl. 10 Auszubildende/Studenten der Dualen Hochschule. Das mittelständische Unternehmen ist im Bereich der Entwicklung, der Fertigung und dem Vertrieb elektronischer und elektromechanischer Geräte und Bauteile tätig.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2