Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mchudo dreamstime.com Elektronikproduktion | 07 April 2014

Continental übernimmt Zytek Automotive

Der internationale Automobilzulieferer Continental hat mit Wirkung zum 3. Februar 2014 das bisherige Joint Venture Zytek Automotive mit Sitz in Fradley, Großbritannien, zu 100 Prozent übernommen.

Der bisherige Anteil an Zytek Automotive lag bei 50 Prozent. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Zytek Automotive wird zukünftig als Teil der Continental Engineering Services (CES) Organisation in Großbritannien auftreten. „Mit der Übernahme kommen wir dem steigenden Bedarf an Engineering-Dienstleistungen nach. Ganz egal ob Automobilhersteller oder Zulieferer – die Anfragen nach kundenindividuellen Sonderwünschen, Komponenten für Kleinserien oder Nischenfahrzeugen in Bereichen wie elektronische Bremse, Chassis oder Antriebsstrang nehmen stärker zu“, sagte Bernd Neitzel, Geschäftsführer der Continental Engineering Services. Die Ingenieurgesellschaft Zytek Automotive beschäftigt am Stammsitz in Fradley in der Nähe von Birmingham rund 150 Mitarbeiter und hat ausgeprägte Kompetenzen auf allen Gebieten der Automotive-Technologie und Kfz-Technik. „Die hochqualifizierten Mitarbeiter von Zytek sind durch ihre über 30-jährige Automotive-Erfahrung Experten auf ihrem Gebiet. Mit ihrem hohen Qualitätsanspruch kümmern sie sich schnell und flexibel um die Wünsche ihrer Kunden. Zwei so erfahrene und hochmotivierte Unternehmen wie Zytek und Continental Engineering Services passen perfekt zusammen“, so Neitzel weiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2