Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dmitry naumov dreamstime.com Elektronikproduktion | 02 April 2014

iQor schließt Übernahme von Jabil Aftermarket Services ab

iQor hat die Übernahme der Sparte Aftermarket Services von Jabil Circuit, Inc. abgeschlossen. Jabil Aftermarket Services wird als ein separater Geschäftsbereich von iQor agieren und den Namen iQor Aftermarket Services führen.

„Wir freuen uns sehr, die über 13.000 Mitarbeiter des Bereichs Aftermarket Services bei iQor willkommen zu heißen“, so Hartmut Liebel, CEO von iQor, der zuvor mehr als 10 Jahre lang als CEO von Jabil Aftermarket Services tätig war. „Die Transaktion kombiniert die führenden Kundenbetreuungskapazitäten von iQor mit den Erfahrungen, die Jabil Aftermarket Services als die erstrangige Produktsupportorganisation gesammelt hat. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Serviceangebot, das Bedürfnisse aus allen Bereichen der Kundenwertschöpfungskette abdeckt. Unsere breitere globale Präsenz und ausgeweitete Lösungspalette wird ein überzeugendes Wertversprechen für viele unserer Kunden darstellen.“ Das kombinierte Unternehmen wird etwa 1,5 Mrd. US-Dollar Umsatz generieren, mehr als 32.000 Mitarbeiter beschäftigen und mit Betriebstätigkeiten in 17 Ländern weltweit Kunden in über 60 Ländern unterstützen. Unter einem mehrjährigen Partnerschaftsvertrag wird iQor Aftermarket Services der exklusive Aftermarket-Dienstleister für Jabil Circuit, Inc., das einen finanziellen Anteil an dem zusammengeschlossenen Unternehmen beibehält. „In zunehmendem Maße prüfen unsere Kunden jeden Berührungspunkt, an dem ein Kunde mit ihrer Marke in Kontakt kommt“, so Bryan Maguire, der von Jabil zu iQor wechselt und dort als Chief Operating Officer des neuen Aftermarket Services-Bereichs fungieren wird. „Ihnen ist bewusst, dass die Kunden Unternehmen nach der Qualität dieser Erfahrungen und der Geschwindigkeit, mit der sie Probleme lösen können, beurteilen. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem gemeinsamen Fokus auf Spitzenqualität in Service und Logistik in der Lage sein werden, innovative Ansätze zu entwickeln, um unseren Kunden mit integrierten Lösungen besser zu dienen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.18 10:52 V14.4.0-1