Anzeige
Anzeige
© michal mrozek dreamstime.com Elektronikproduktion | 24 März 2014

Blackberry verkauft Immobilien

Smartphone-Hersteller Blackberry einen Käufer für die meisten seiner Immobilien im Heimatland Kanada gefunden.

Insgesamt sollen 3 Millionen Quadratfuß (rund 280'000 Quadratmeter) an Büro- und Fabrikflächen sowie unbebautem Land verkauft werden. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben. "Der erfolgreiche Immobilienverkauf in Kanada hilft uns unser Ziel von größerer Effizienz zu erreichen", erklärte Firmenchef John Chen. “Blackberry wird aber auch weiterhin eine starke Präsenz in Kanada haben. Waterloo wird auch weiterhin als globales Headquarter angesehen werden."
{{functions.webify.editors-note}} Original: “The successful sale of property in Canada will help us move toward our goal of continued operational efficiency,” said BlackBerry CEO and Executive Chair, John Chen. “As previously stated, BlackBerry remains committed to having a strong presence in Canada and we continue to consider Waterloo home to our global headquarters.”
Ein Teil der Flächen will das Unternehmen anmieten. Der Verkauf soll bis zum Frühsommer abgeschlossen sein.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2