Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tomas popelka dreamstime.com Elektronikproduktion | 20 Februar 2014

Dialog Semiconductor nach Rekordumsatz optimistisch für 2014

Bei Dialog Semiconductor legten Umsatz und Gewinn im Schlussquartal um 31 beziehungsweise 54 Prozent zu und sorgten fĂŒr einen versöhnlichen Jahresabschluss.
Damit hat der Halbleiterhersteller nach der Flaute im ersten Halbjahr einen satten Endspurt hingelegt. Speziell im Dezember sei die Nachfrage ĂŒberraschend hoch gewesen, teilte der Konzern mit. 2014 soll nun das achte Jahr in Folge mit wachsendem Umsatz werden. Allerdings dĂŒrfte der Auftakt erneut holprig sein: den grĂ¶ĂŸeren Teil des Umsatzes erwartet Konzernchef Jalal Bagherli zur zweiten JahreshĂ€lfte.

Im laufenden ersten Quartal rechnet er mit 200 bis 215 Millionen US-Dollar Umsatz. Das wĂ€re immerhin ein Anstieg von bis zu 20 Prozent - kĂ€me aber nicht an die jĂŒngsten Wachstumsraten heran. Im vierten Quartal waren die Erlöse um knapp ein Drittel auf fast 352 Millionen Dollar gestiegen und hoben den Jahresumsatz erstmals auf ĂŒber 900 Millionen Dollar. Der Überschuss legte um mehr als die HĂ€lfte auf 46,6 Millionen Dollar zu. Damit kam Dialog auf Jahressicht gerade noch auf den Vorjahresgewinn von gut 62 Millionen Dollar.

Neben der Flaute zu Jahresbeginn hatte auch die Übernahme des US-Unternehmens iWatt belastet. Mit dem Zukauf will der Konzern das GeschĂ€ft mit LadegerĂ€ten und LEDs ausbauen. Dialog Semiconductor stellt Chips her, die sich in mobilen GerĂ€ten wie beispielsweise Handys befinden und gilt in der Branche als Zulieferer fĂŒr den US-Konzern Apple.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 22:05 V11.10.12-1