Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© corepics vof dreamstime.com Elektronikproduktion | 19 Februar 2014

BASF: Geschäft mit flüssigen Masterbatches geht an Audia

BASF hat mit Audia International einen Vertrag über den Verkauf seines Geschäfts mit flüssigen Masterbatches im französischen Clermont de l‘Oise unterzeichnet. Die Transaktion soll bis Mitte 2014 abgeschlossen sein.
Als Hersteller farbiger Masterbatches wird sich BASF künftig schwerpunktmäßig auf das Geschäft mit den in Köln hergestellten festen und pulverförmigen Masterbatches konzentrieren. Die flüssigen Masterbatches stellen für BASF ein Nischengeschäft dar und gehören nicht zu ihrem künftigen Fokus.

Für Audia ist diese Akquisition des flüssigen Masterbatch-Geschäfts von strategischer Bedeutung und stellt für das Unternehmen einen technologischen und geographischen Vorstoß in neue Märkte dar, der seine vor sieben Jahre begonnene Etablierung auf dem europäischen Markt abrundet. Das Geschäft mit flüssigen Masterbatches wird von Uniform Color Company, einer Audia-Tochter und einem weltweiten Anbieter von Masterbatches mit Standorten in Nordamerika und Europa, übernommen.

Über finanzielle Einzelheiten des Vertrags haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2