Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© daniel schweinert dreamstime.com Elektronikproduktion | 14 Februar 2014

Cicor bestätigt starkes Wachstum für Geschäftsjahr 2013

Cicor kann auf ein erfolgreiches 2013 zurückblicken. In Schweizerfranken nahm der Auftragseingang im Geschäftsjahr 2013 um über 16% auf rund CHF 202 Mio. zu (2012: CHF 173 Mio.)
Die Nettoerlöse wuchsen um über 8% auf rund CHF 191 Mio. (2012: CHF 176 Mio.). Basierend auf einem hohen Auftragsbestand von fast CHF 124 Mio. per Ende 2013 (Ende 2012: CHF 112 Mio.) geht Cicor von einer guten Auslastung der Produktionskapazitäten in den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres 2014 aus.

Die Cicor Gruppe konnte im Verlauf des 2013 auch das betriebliche Ergebnis stetig steigern. Es wird erwartet, dass sich die EBIT Marge zwischen 4,3% und 4,5% und die EBITDA Marge zwischen 9,0% und 9,2% bewegen wird (2012: EBIT 4,1%, EBITDA 8,7%). Im EBIT 2012 waren CHF 0,3 Mio. aus einem Buchgewinn aus einem Gebäudeverkauf und CHF 0,6 Mio. von einem IAS 19 Curtailment aus einer Restrukturierung enthalten.

Der wegen IAS 19 angepasste Reingewinn 2012 betrug CHF 6,1 Mio., darin enthalten waren CHF 1,3 Mio. aktivierte Verlustvorträge. Bedingt durch deutlich geringere entlastende Steuereffekte wird der Reingewinn im 2013 unter demjenigen des Vorjahres liegen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 22:05 V11.10.12-1