Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© albert lozano dreamstime.com Analysen | 11 Februar 2014

Zwei Prozent Umsatzwachstum in 2013

Die Auftragseingänge im baden-württembergischen Maschinenbau unterschritten im Dezember nach dem deutlichen Zuwachs im November wieder das Vorjahresniveau um real vier Prozent.
Zu diesem enttäuschenden Ergebnis hat vor allem ein starker Rückgang der Auftragseingänge aus dem Euro-Raum beigetragen.

Im vierten Quartal 2013 verfehlten die Auftragseingänge das Vorjahresniveau aber nur um real ein Prozent. Im gesamten Jahr 2013 lagen sie auf Vorjahresniveau. Auf Bundesebene gab es hingegen einen Rückgang von zwei Prozent.
Der Umsatz im baden-württembergischen Maschinenbau stieg 2013 um real zwei Prozent. „Damit hat sich unsere Prognose vom Juli 2013 voll erfüllt“, so VDMA-Geschäftsführer Ulrich P. Hermani. Mit einem Umsatz von 67 Mrd. Euro in 2013 hat der baden-württembergische Maschinenbau auch wieder das Vorkrisenniveau von 66 Mrd. Euro in 2008 überschritten. Für 2014 rechnet der VDMA Baden-Württemberg mit einem nominalen Umsatzwachstum in der Größenordnung von fünf Prozent.

Positiv sieht es auch auf der Beschäftigungsseite aus. Mit 300.000 Mitarbeitern hat der baden-württembergische Maschinenbau 2013 den höchsten Beschäftigungsstand seit 1992 erreicht. Auch 2014 wollen viele Betriebe weiteres Personal aufbauen, so der VDMA-Geschäftsführer.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1