Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Zollner Elektronik Elektronikproduktion | 10 Februar 2014

Arbeitsschutz bei Zollner wurde rezertifiziert

Bereits zum vierten Mal erfolgte die Rezertifizierung des Arbeitsschutzmanagementsystems bei der Zollner Elektronik AG.
Bereits im Jahr 2000 begann Zollner mit dem Aufbau eines Arbeitsschutzmanagementsystems. OHRIS (Occupational Health and RISk Management, d. h. betriebliches Gesundheits- und Risikomanagement) wurde in das bestehende Qualitäts- und Umweltmanagement integriert. Mit Einführung des Arbeitsschutzmanagementsystems und der damit einhergehenden systematischen Betrachtung der Arbeitsplätze und -abläufe wurde ein hoher Standard aufgebaut. Arbeitsunfälle konnten dabei um fast zwei Drittel reduziert werden und auch die arbeitsmedizinische Betreuung wurde kontinuierlich verbessert, heißt es in einer Kurzmeldung.

Überprüft wird das Arbeitsschutzmanagementsystem regelmäßig durch die Gewerbeaufsichtsämter aus Regensburg und Landshut. Josef Zölch, Leiter des Gewerbeaufsichtsamtes Regensburg, wies darauf hin, dass die Zollner Elektronik AG eines der ersten Unternehmen in Ostbayern war, das sich mit der Einführung und Zertifizierung eines Arbeitsschutzmanagementsystems befasste.
-----

Bild: v.l. Heinz Schaumberg – Gewerbeaufsichtsamt (GAA) Landshut, Dr. Michael Rötzer – GAA Regensburg, Josef Zölch – Amtsleiter GAA Regensburg, Manfred Zollner – Aufsichtsratsvorsitzender, Peter Lugbauer – Leiter zentrales Arbeitsschutzmanagement, Hans-Jürgen Damaschke – stellv. Leiter GAA Landshut, Ludwig Zollner – Vorstand, Marcus Herrnberger – Leiter Managementsystem
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 22:05 V11.10.12-1