Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© firaxissmooke-dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 Januar 2014

Blackberry gräbt nach Geld in Immobilien

Blackberry will den Großteil seines Immobilienbesitzes in Kanada veräußern.

In Zusammenarbeit mit CBRE Limited, plant Blackberry den Großteil seines Gewerbeimmobilienportfolio - durch eine Kombination von Sale-Leaseback und Asset-Verkäufen - in Geld zu verwandeln. Die Objekte, die zum Verkauf angeboten werden, haben eine Gesamtfläche von mehr als 3 Millionen Quadratmetern. "BlackBerry wird auch weiterhin seinen Hauptsitz in Waterloo haben. Wir sind zudem einer starken Präsenz in Kanada verpflichtet, in Kombination mit anderen internationalen Zentren", erklärte Blackberry-CEO John Chen. "Diese Initiative soll unsere finanzielle Flexibilität erhöhen und zusätzliche Ressourcen eröffnen. Damit können wir wiederum unser Geschäft weiterentwickeln und ausbauen."
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2