Anzeige
Anzeige
Anzeige
© albert lozano dreamstime.com Analysen | 29 November 2013

1H'Nov. NAND Flash Lieferpreise fallen 5-7%

GemĂ€ĂŸ einer Analyse von DRAMeXchange sind die 1H'Nov. NAND Flash Lieferpreise sequenziell (verglichen mit 2H'Oct.) um 5-7% gefallen.
Dies ist vor allem auf die schwĂ€chere Nachfrage nach NAND Flash Produkten im - traditionell - Top-Quartal. Die hohen LagerbestĂ€nde der Hersteller drĂŒcken ebenfalls auf die Kauffreude. Ein Blick auf die Angebotsseite - in den Folgemonaten zum Wuxi Brand - zeigt, dass SK Hynix und Samsung jeweils 30% und 5% ihrer NAND Flash ProduktionskapazitĂ€t auf DRAM umgelegt haben. Der wichtigste Grund fĂŒr den AbwĂ€rtstrend beim NAND Flash Wachstum ist vielleicht die wenig versprechende Marktnachfrage in 4Q/2013 . Die Nachfrage der Verbraucher ist - vor allem im UFD Markt - sehr schwach und ist auf die enttĂ€uschende Marktdurchdringung von USB 3.0 Produkten zurĂŒckzufĂŒhren. Auch der Markt fĂŒr Speicherkarten kĂ€mpft mit einer schwachen Nachfrage; und das trotz der Preissenkungen fĂŒr wichtige NAND Flash Produkte. Unter BerĂŒcksichtigung der oben genannten Angebots- und Nachfragesituationen, geht Trendforce davon aus, dass die 1H'Nov NAND Flash Lieferpreise weiter fallen werden. Gegen Ende des Jahres 2013 wird schwache 4Q/2013 Nachfrage, das kommende Off-Peak-Quartal und das verhaltene Momentum bei den NAND Flash Lieferpreisen dazu fĂŒhren, dass die Preise auf weiterhin niedrig bleiben.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1