Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pengyou93 dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 November 2013

M+W Group erhält Auftrag für eine Photovoltaik-Fabrik in Argentinien

Der Anlagenbauer M+W Group mit Sitz in Stuttgart hat einen Großauftrag für Planung und Bau einer integrierten 70 Megawatt-Photovoltaik-Produktionsstätte in Argentinien erhalten.

Um den Auftrag hatten sich die Schmid Group (Freudenstadt) als Generalunternehmer und M+W Group gemeinsam beworben und schließlich den Zuschlag erhalten. Im Rahmen dieses richtungweisenden Projekts ist der Stuttgarter Anlagenbauer für die Planung, den Bau, die Installation und das Projektmanagement verantwortlich. Die Fabrik mit einer Fläche von 13.000 Quadratmetern wird in der Provinzhauptstadt San Juan errichtet und vom monokristallinen Silizium-Ingot bis zum Modul ab Mitte 2015 eine integrierte Produktion ermöglichen. In einer zweiten Ausbaustufe ist zusätzlich eine Erweiterung um die vorgelagerte Polysiliziumherstellung geplant. Auftraggeber des Projekts ist der staatliche Energieversorger der Provinz San Juan, Energia Provincial Sociedad del Estado (EPSE). „Mit diesem Projekt leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Steigerung des solar erzeugten Anteils am Energiemix der EPSE. Eine jährliche Sonneneinstrahlung von über 2.300 kWh pro Quadratmeter bietet dafür beste Voraussetzungen,“ erläuterte M+W Group Chef Jürgen Wild. „Gleichzeitig kann M+W Group mit Argentinien seine globale Präsenz um ein weiteres, wichtiges Land ausbauen.“ Die ab 2015 in der neuen Fabrik hergestellten Glas-/Folien-Module sollen unter anderem zur Energieversorgung der Gold- und Kupferminen sowie der Bewässerungssysteme in der Provinz San Juan genutzt werden. Daneben bieten sich auch weitere Mercosur-Staaten als Absatzmärkte an. Das Projekt zählt zu den wichtigsten Vorhaben in der Provinz San Juan und wird auch von der argentinischen Regierung unterstützt, was an der persönlichen Anwesenheit von Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner während der Vertragsunterzeichnung deutlich wurde.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1