Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Evertiq Elektronikproduktion | 12 November 2013

Harwin investiert in produktionstechnische Weltneuheit

Harwin, Hersteller von hochzuverlässigen Steckverbindern und SMT-fähigem Montagezubehör für Leiterplatten, hat GBP 500'000 in eine Weltneuheit für die produktionstechnische Ausstattung seines Hauptwerks in Portsmouth investiert.

{{functions.webify.editors-note}} Diese Pressemitteilung ist Teil unserer productronica 2013 Berichterstattung.
Harwin Munich, November 12 – 15th, 2013 Hall B2, Booth 425 New Munich Trade fair
Mit der Investition wird die bereits 30 Jahre bestehende Verbindung mit dem Stanzautomaten­hersteller Bruderer weiter vertieft. Die Weltneuheit besteht hier in der Integration eines zuschaltbaren Planetengetriebes auf der Welle des Hauptmotors. Paul McGuinness, Operations Director bei Harwin, erklärt: „Durch diese neue Technik braucht man keine separate Testmaschine mehr. So können wir neue Werkzeuge ab Hubzahl Null mit voller Stanzkraft und Arbeitsvermögen einfahren, wodurch wir auch kleinste Abweichungen erkennen können, bevor auf den Produktionsbetrieb mit höchsten Hubzahlen umgeschaltet wird. Dieser Ansatz bringt viele Vorteile mit sich: mehr Effizienz, geringere Kosten, weniger Platzbedarf und sogar eine vereinfachte Logistik, da die Werkzeuge seltener transportiert werden müssen.“ Harwin investiert kontinuierlich in die neueste Produktionstechnik, um sein Programm zur Neuproduktentwicklung weiter voranbringen und wettbewerbsfähig bleiben zu können. Die neue Ausrüstung von Bruderer – der erste Einbau dieser Art weltweit - wird sich insbesondere auf die schnelle Entwicklung der Produktreihe EZ-BoardWare von Harwin positiv auswirken, dem automatenbestückbaren Leiterplattenmontagezubehör, das unter anderem aus Batterieaufnahmen und Kabelhaltern sowie EMV- und Prüfeinrichtungen besteht. „Dies ist ein wirklich sehr vielversprechendes Projekt und wir sind erfreut darüber, dass wir eine Weltneuheit in der Maschinentechnik nach Großbritannien bringen können. Mit dieser Technik kann ein vorausschauender und zukunftsorientierter Hersteller weiter expandieren und neue Arbeitsplätze schaffen“, erklärte Adrian Haller, der Managing Director bei Bruderer UK. Paul McGuiness abschließend dazu: „Hauptsächlich konzentrieren wir uns auf die Entwicklung hoch zuverlässiger Bauteile, die in Anwendungen bei Kleinstsatelliten, beim hochklassigen Automobilsport und sogar beim Robonauten der NASA zum Einsatz kommen. Mit dieser neuen und mit anderen geplanten Investitionen werden wir die Branche auch weiterhin von vorne führen können, ganz zu schweigen von den enormen Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen, die wir mit den kommenden Investitionen in unsere UK-Produktionseinrichtung noch realisieren werden.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1