Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Evertiq Elektronikproduktion | 15 November 2013

Binder und anspruchsvollere Belastungsprüfungen

Auch in diesem Jahr wird die BINDER GmbH wieder auf der MĂĽnchener productronica, der internationalen Leitmesse fĂĽr innovative Elektronikfertigung, vertreten sein.
{{functions.webify.editors-note}} Diese Pressemitteilung ist Teil unserer productronica 2013 Berichterstattung.
Binder GmbH Munich, November 12 – 15th, 2013 Hall A2, Booth 161 New Munich Trade fair
Der MKF wurde für anspruchsvolle Wechselklimaprofile entwickelt um präzise zu simulieren, wie sich wechselnde Klimabedingungen auf Materialien auswirken. Durch die Drucklufttrocknung wird der Klimabereich des Gerätes erweitert. Die Drucklufttrocknung ermöglicht äußerst dynamische Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderungen. Daher ist das Gerät besonders gut für die Automobilindustrie geeignet, um die in diesem Bereich geforderten Normen abzufahren und schwierige Prüfszenarien abzubilden, wie beispielsweise bei der VW-Norm. Auch können mit Hilfe des Drucklufttrockners Taupunkte von bis zu -30 °C realisiert werden. Anspruchsvolle Materialbelastungsprüfungen „Heutzutage durchlaufen Baugruppen und Materialien immer anspruchsvollere Belastungsprüfungen, damit verbunden sind die steigenden Anforderungen an Prüf- und Simulationsschränke“, erläutert Peter M. Binder, Geschäftsführer des Tuttlinger Familienunternehmens. Deswegen baue die BINDER GmbH den Bereich der Industrieanwendungen kontinuierlich aus, ebenso wie die Funktionalität der Schränke stetig optimiert werde. Ein Expertenteam Vorort informiert über den Einsatz und die Funktion der verschiedenen Geräte wie beispielsweise Umweltsimulations- und Konstantklimaschränke, Vakuum-Trockenschränke oder Materialprüfschränke. Die Geräte sind für vielseitigste Anwendungsbereiche ausgelegt und für Stresstests jeglicher Art geeignet.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1