Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© iFixit (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 01 November 2013

Apple gibt Batterie-Probleme zu

Apple hatte zuvor bereits ein paar Probleme mit den Batterien für seine iPhone Palette. Diesmal geht es jedoch um das neue Aushängeschild des Unternehmens - dem iPhone 5s.

Das Problem ist, dass das iPhone 5 eigentlich eine viel längere Akkulaufzeit als ihre Vorgänger haben sollte. Dies ist jedoch nicht der Fall, zumindest für eine kleine Zahl an iPhones. Das Unternehmen hat nun mitgeteilt, dass ein Herstellungsfehler einen erhöhten Batterieverbrauch als gedacht verursacht. "Wir haben vor kurzem ein Fertigungsproblem aufgedeckt, welches eine begrenzte Anzahl von Geräten betrifft. Das kann dazu führen, das die Batterie eine längere Ladezeit braucht oder zu einer verkürzten Lebensdauer der Batterie führen kann", erklärte Teresa Brewer, eine Sprecherin für Apple, gegenüber der New York Times. Wieviele Geräte von diesem Problem betroffen sind wurde nicht offiziell bekanntgegeben. Allerdings wird bestätigt, dass es sich nicht um eine defekte Batterie (wie viele Nutzer vermuteten), sondern um einen Herstellungsfehler handelt. Apple die betroffenen iPhone 5s ersetzen, berichtet die New York Times weiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-2